Biolandbau Projekt

Stand: In Planung
Finanzierung: durch Spenden und …
Durchgef√ľhrt von Afrika-FreundInnen Bremen e.V
Projektleiter: Joseph de Souza und Klaus von Freyhold
Durchf√ľhrungszeitraum: ‚Ķ
Ort: Tetetou / Togo

Beschreibung

Was ist die Kernidee des Vorhabens?

Es geht darum, einen aufgegebenen landwirtschaftlichen Betrieb (ohne Geb√§ude und ohne Baumfr√ľchte) in einem √∂kologischen landwirtschaftlichen Betrieb wieder zu aktivieren, der nachhaltig mit angepassten Technologien betrieben wird. Gleichzeitig soll er in der Lage sein, f√ľr arbeitslose Menschen vor Ort Arbeitspl√§tze zu schaffen. Ausserdem soll die Versorgung mit regionalen Produkten ein ausreichendes Angebot gew√§hrleisten, um der Nahrungsmittelknappheit entgegenzuwirken. Gedacht ist an eine Produktion ohne den Einsatz von Pestiziden und mit Einsatz von lokalen nachhaltigen D√ľngemitteln aus eigener Herstellung. Die Produktion wird das ganze Jahr stattfinden. Die Landwirtschaft Togos ist immer noch von Handarbeit dominiert und √∂konomisch nicht rentabel. Es wird eine relativ gro√üe Fl√§che durch den Einsatz vom Traktor erreicht und hohe Ertr√§ge k√∂nnen erwartet werden.

Was wird angeboten ?

Arbeitspl√§tze, die zur finanziellen Unabh√§ngigkeit vor allem von Frauen f√ľhren sollen. Multiplikatoren f√ľr nachhaltige l√§ndliche Entwicklung und biologische Agrarprodukte.

Aus welcher Situation und Motivation heraus wird gegr√ľndet?

Afrika-FreundInnen Bremen e.V. ist ein gemeinn√ľtziger Verein, der sich um das Schulgeld f√ľr ca. 50 Sch√ľlerinnen in Togo k√ľmmert. Die Idee ist entstanden im Zusammenhang damit, dass wir festgestellt haben, dass die meisten Eltern, der von uns unterst√ľtzten Sch√ľlerinnen, nach wie vor arbeitslos sind. Wir wollen daher eine Struktur schaffen, in der Eltern eigenst√§ndig Geld verdienen k√∂nnen, um dadurch nicht nur ihre Kinder zur Schule schicken zu k√∂nnen, sondern auch aus der Arbeitslosigkeit herauszukommen und nicht weiterhin auf Spenden aus Deutschland angewiesen zu sein.

Copyright © 2023 Afrika-FreundInnen Bremen e.V.. All rights reserved.